Schulhofprojekte

Vor dem Hauptgebäude der Schule wünschen sich die Kinder einen lang gestreckten Spielberg mit einem Forum aus großen Steinstufen, das während der Pausen zum Spielen und Unterhalten einlädt.

Der Hügel soll flach geneigt eine Höhe von ca. 1,0 bis 1,3 m erreichen. Das vorgesehene Areal erstreckt sich parallel zu den Hauptbewegungsflächen des Schulhofes gegenüber dem Bolzplatz und kann so die Funktion einer kleinen Tribüne übernehmen. Gegebenenfalls lassen sich die vorhandenen massiven Sitzbänke aus Betonwerkstein in die Hügelanlage integrieren. Eine Sandspielanlage soll im Zusammenhang mit dem Spielberg errichtet werden. Die Einfassung und Abgrenzung kann mit Holzpalisaden erfolgen.

Gegenwärtig befindet sich in diesem Bereich ein längliches Pflanzbeet mit entsprechenden Randeinfassungen aus Beton. Teile der überplanten Fläche sind mit Betonpflaster belegt. Vorhandene Sitzbänke aus Betonwerkstein müssen demontiert und für einen evtl. Wiedereinbau zwischengelagert werden.

Die vorbereitenden und flankierenden Maßnahmen sind mit Hilfe der Elternschaft teilweise zu bewältigen, der Hügel an sich ist durch eine Fachfirma mit entsprechendem Gerät fachgerecht lageweise aufzubauen und zu verdichten. Gleiches gilt für die notwendige Randabstellung mit Pflasterstreifen und die Anlage der zukünftigen Sandspielfläche.

 

Vorbereitende Massnahmen

Herrichten und roden der vorgesehenen Fläche 175 m²
Aufnahme und Entsorgung vorhandener Gehwegplatten, Kleinpflaster und sonstiger Materialien 30 m²
Demontage und Zwischenlagerung der Betonsitzbänke 2 Stk. a 2,00 lfm

Baumassnahmen

Auskoffern und Bodenaustausch im Standbereich des "Spielberges" zur Erlangung eines tragfähigen Untergrundes 90 m³
Herstellen des Planums 175 m²
Erstellen einer Randabstellung zur Sicherung des Hügelfußes aus Pflasterstreifen in Betonrückenstütze, ggf. zweizeilig und in der Höhe abgestuft 70 lfm
Lagenweiser Aufbau und Verdichtung des Hügelköpers mit geeignetem Material, Profilierung der Hügelkonturen 250 m³
Bau des "Forums" aus großformatigen Betonblockstufen o. Natursteinblöcken im Halbrund im Zusammenhang mit der lagenweisen Errichtung des "Spielberges", Beton durchgefärbt antrazith 30 m³
Seitliche Sicherung des Forums durch Wangen aus Betonformsteinen, frostsicher gegründet, altern. Ausführung in Ortbeton 15 m³
Wiedereinbau der gesicherten Betonsitzbänke in die Längsseiten des Spielberges als "Tribünenplätze" zum Schulhof im Zuge der lagenweisen Errichtung des "Spielberges" 2 Stk. a 2,00 lfm
Aufbringen und Verdichten einer Deckschicht, geeignet für Raseneinsaat 90 m³
Anlage einer Sandspielfläche am Fuß des Spielberges einschl. Vorbereitung und geeigneter Befestigung des Untergrundes, Liefern und Einbringen des Spielsandes 12 m²
Randabstellung gegenüber den angrenzenden befestigten Flächen mit einer Reihe aus Holzpalisaden 14 lfm
Metallrutsche mit Edelstahlbelag, Podesthöhe 1,50 m, Breite 0,50 m 1 Stk

Kostenschätzung

Vorbereitende Maßnahmen überwiegend als
Eigenleistung, Entsorgung, Transport: 750,00 €
Herrichten Baugrund: 2.100,00 €
Randabstellung und Hügeleinfassung: 1.800,00 €
Hügelkörper: 7.200,00 €
Deckschicht und Einsaat: 1.250,00 €
Forum mit Wangen: 3.200,00 €
Sandspielanlage: 2.250,00€
Rutsche und Seilstieg 1.500,00 €
Erstellungskosten (netto): 20.050,00 €
zzgl. 19% Mwst. 3.809,50 €
Erstellungskosten (brutto): (23.859,50) €
Kostenschätzung gerundet 24.000,00 €

 

Lageplan

Vorderschulhof -Projekt 2


Spielberg und Forum – M. 1:200
 
Mögliche Realisierung: Sitzspirale - Rutsche

Till-Eulenspiegel-Schule Bonn

Till-Eulenspiegel-Grundschule | Renoisstraße 1a | 53129 Bonn
Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung