Pädagogische Schwerpunkte

Spielend Streiten Lernen - der Name ist Programm!

    Bei dem Trainingsprogramm Spielend Streiten Lernen geht es darum, spielerisch zu lernen, mit Streit umzugehen.

      Zu dem Trainingsprogramm gehören vier Bausteine:

      Ich-Stärke - Gefühle wahrnehmen - gewaltfreie Kommunikation und Streitverhalten

      Das Kollegium der Till-Eulenspiegel-Schule hat das Programm in einer ganztägigen Fortbildung kennengelernt. Wichtige Elemente des Programms fließen in unseren Schulalltag ein. Ein Abend zur gewaltfreien Kommunikation im Rahmen unseres Angebotes "Till im Dialog" hat auch die Eltern miteinbezogen.

      Spielend Streiten Lernen wurde mit finanzieller Unterstützung des Landes NRW entwickelt und evaluiert. Hier einige Ergebnisse der Evaluation:

      • Die Kinder können Wut wesentlich besser kontrollieren
      • Die Kinder können sich bei einem Streit deeskalierend verhalten bzw. eingreifen
      • Die Kinder steigern ihr Empathievermögen
      • Das Programm schafft gute Voraussetzungen für die Streitschlichterausbildung

      Die Streitschlichterausbildung

      Die moderne Schule entwickelt sich aus dem Grundgedanken, alle Kinder in ihrer Entwicklung zu selbstständigen, sozial verantwortlichen und selbstbewussten Menschen werden zu lassen. Dazu gehört auch der bewusste Umgang mit Konflikten. Wir haben dies zum Anlass genommen und versucht durch ein Verfahren zur Streitschlichtung die sozialen Kompetenzen der Kinder aufzugreifen, zu stärken sowie Kinder in ihrer Eigenverantwortung ernst zu nehmen und zu unterstützen.

      Wie bei allen sozialen Lernprogrammen ist es auch hier selbstverständlich, dass die einmalige Absolvierung nicht sofort zu einer durchgehenden Verhaltensänderung in Konfliktfällen führt. Die Ausbildung ermöglicht den Kindern das Kennenlernen von neuen Verhaltensmöglichkeiten, die in den unterschiedlichsten Konfliktfällen immer wieder geübt werden müssen.

      Die Auswahl der Kinder, die als Mediatoren ausgebildet werden sollen, wird von der Klassenlehrerin vorgenommen. Vorgesehen sind Kinder aus den 3. Schuljahren. Die Ausbildung der Streitschlichter findet während eines Zeitraums von vier Monaten jeweils mit zwei Wochenstunden statt.

      Die Streitschlichter haben regelmäßige "Schlichterzeiten", während der Pause und nach dem Unterricht. Besprechungen mit unterstützenden Lehrerinnen und Erzieherinnen, in denen Erfahrungen, Probleme und Wünsche besprochen werden, begleiten die Streitschlichter. Seit dem Schuljahr 2007/08 werden regelmäßig Streitschlichter ausgebildet.

      Damit ist auch eine Ausgangsbasis für die Fortsetzung des Programms in weiterführenden Schulen geschaffen.

      Ausführliche Informationen unter: www.spielend-streiten-lernen.de und www.barbaraschlueter.de

      Till-Eulenspiegel-Schule Bonn

      Till-Eulenspiegel-Grundschule | Renoisstraße 1a | 53129 Bonn
      Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung