Pädagogische Schwerpunkte

"Das Erklären ist die höchste Stufe des Lernens"
M. Montessori

Seit nunmehr 20 Jahren arbeiten wir in altersgemischten Gruppen. Zu Anfang des 20. Jahrhunderts lösten Reformpädagogen wie Peter Petersen und Maria Montessori Jahrgangsklassen auf und bildeten
altersgemischte Klassen, in denen Kinder aus zwei verschiedenen Jahrgängen miteinander lernen.


An unserer Schule haben wir uns für das so genannte fortlaufend aufsteigende Modell entschieden. Für einen zukünftigen Erstklässler gibt es folgende Möglichkeiten der Schullaufbahn:

1 / 2, 2 / 3, 3 / 4, 4 / 1 oder

1 / 4, 2 / 1, 3 / 2, 4 / 3.

Das Patensystem, in welchem zwei Kinder aus unterschiedlichen Jahrgängen ein langfristiges Team bilden, das sich gegenseitig in allen schulischen Belangen unterstützt, ist vom Kindergarten
möglicherweise bereits bekannt und ermöglicht ein geschwisterähnliches Lernen.

  • er schafft vielfältige Gelegenheiten, voneinander zu lernen, sich gegenseitig zu helfen, selbstständig und tolerant zu werden und Konkurrenzangst abzubauen,
  • er hilft durch das Nachahmungsbedürfnis der Kleinen, soziale Normen und Regeln reibungsloser zu praktizieren,
  • er ermöglicht es den älteren Kindern durch Erklären das Gelernte für sich selber noch einmal zu festigen und zu üben,
  • er fördert das Lernen in größeren Zusammenhängen und Projekten.
  • er ermöglicht es den Kindern in der Eingangsstufe (Klasse 1/2) 1 Jahr, 2 Jahre oder 3 Jahre zu verweilen, ohne die Klasse zu wechseln.

Jahrgangsübergreifender Unterricht steigert die Sozialkompetenz und dadurch das Selbstbewusstsein jedes einzelnen Kindes.

Till-Eulenspiegel-Schule Bonn

Till-Eulenspiegel-Grundschule | Renoisstraße 1a | 53129 Bonn
Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung