Schule: Nachrichten und Berichte

Die Geschichte vom tönenden Bleistift

Die Geschichte vom tönenden Bleistift

Schule / 07.12.2014

Einen Bleistift kennt natürlich jeder. Jeder weiß auch, wofür er gebraucht wird. Aber was ist ein tönender Bleistift? Eine Begegenung dieser besonderen Art hatten die Kinder der Till-Eulenspiegel-Schule in der vergangenen Woche. Die Konzertpädagogin Christine Lauter kam in Begleitung von Mitgliedern des Beethoven-Orchesters Bonn zu einer Schulaufführung in die Aula, in der die Kinder dann erleben konnten, was für ein Durcheinander so ein besonderer Bleistift anstellen kann.

Die Handlung fesselte die Kinder und zum Schluss konnten sogar alle mitmachen. Das Strück "Der tönende Bleistift" verbindet Musik und Schauspiel. Somit wurde erzählt, in die Rollen und Kostüme verschiedener Personen geschlüpft und natürlich Musik gemacht. Die Kinder konnten die Klänge der Violine, der Bratsche, dem Cello, der Klarinette und dem Schlagzeug aus nächster Nähe erleben. Die Musiker haben hier einen optimalen Weg gefunden, die Aufmerksamkeit der Kinder über einen längeren Zeitrahmen auf einen Handlungsstrang zu konzentrieren. Darüber hinaus konnten die Musiker die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten eines Instruments für die Kinder erfahrbar machen. Nicht nur die Kinder, auch die Lehrerinnen hatten daran ihre Freude.

Beim "tönenden Bleistift" handelt es sich um eine mobile Produktion, die nach Motiven eines gleichnamigen Hörspiels entwickelt wurde. Sie richtet sich eigens an Grundschulklassen und kann aber auch von Kindertagesstätten gebucht werden.

      

(admin)

zurück

Till-Eulenspiegel-Schule Bonn

Till-Eulenspiegel-Grundschule | Renoisstraße 1a | 53129 Bonn
Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung